„Koordination (=in Reih und Glied stellen, ordnen, regeln, in eine bestimmte Form bringen) ist in aller Regel auf ein bestimmtes (komplexes) Ziel ausgerichtet. Zur Koordination bedarf es daher allgemein der Koordinationsfähigkeit bestehend aus mehreren koordinativen Fähigkeiten, um verschiedene Einzelaufgaben oder menschliche Aktivitäten in einem komplexen Aufgabenfeld so organisieren zu können, dass sie sich sinnvoll und zweckgerichtet ineinander fügen.“

Zu den Aufgaben des FMEA Koordinators gehören sowohl die generelle Koordination und Organisation der FMEA und die Etablierung einer positiv besetzten Qualitäts- & Risikokultur. Motivation der Mitarbeiter als zentraler Motor erfordert zudem erhebliches Einfühlungsvermögen des FMEA Koordinators und die Fähigkeit, sich auf alle Mitarbeiter individuell einstellen zu können (soft skills). Zudem benötigt er ein Talent zum Delegieren der FMEA Projekte. Um die FMEA effizient und zielgerichtet im Unternehmen zu etablieren, gehört  bedarf es an zielgerichteter Methodenkompetenz.

[vc_doo_img_banner header=“KVP Koordinator“ background_overlay=“#0d88db“ bg_image=“24969″][/vc_doo_img_banner]

Seminarbeschreibung

FMEA Koordinator /-in

Einleitung und Zielsetzung des Seminars “FMEA Koordinator” (2 Tage)

Die FMEA (Fehler Möglichkeit & Einflussanalyse) ist eine der wichtigsten Grundlagen des Qualitäts- & Risikomanagements.  Sie erweitern Ihre Methoden- und Führungskenntnisse und können nach dem Seminar zusammen mit Ihren Mitarbeitern diese gelebte Unternehmensphilosophie in Ihrem Unternehmen bzw. Umfeld selbstständig einsetzen. Sie lernen, die Lösung vielfältiger Probleme in kleinen Schritten anzugehen und diese innerhalb kurzer Zeiträume umzusetzen. Sie sind damit in der Lage, die FMEA Methode in Ihrem Unternehmen zu etablieren und nachhaltig zu gestalten. Mitunter helfen Ihnen die praktischen Fallbeispiele, die Sie im Rahmen des Seminars anhand eines Methoden- bzw. Werkzeugkastens vermittelt bekommen. Das Seminar vermittelt Ihnen neben einer praxisnahen Einführung in die wichtigsten Verbesserungsinstrumente mit zahlreichen Fallbeispielen/Workshops vor allem das umsetzungsorientierte Wissen über die Erfolgsfaktoren einer nachhaltigen KVP-/ Kaizen Initiative.

  • Einführung und Verbesserung der FMEA Prozesse im Unternehmen
  • Systematische Auseinandersetzung mit Potentialen, Zielen und auftretenden Problemen
  • Optimierung von Personaleinsatz bei FMEA Projekten
  • Strukturierte Einbindung und Weiterentwicklung von Mitarbeitern
  • Steigerung der Produktivität

Seminarinhalte

  • Einführung ins Thema
  • Qualitätsmanagement
  • Der FMEA Koordinator als Führungskraft mit Führungskompetenz
    • Führungskompetenz: Die Führungskraft als Vorbild
      • Vorbild
      • Manager
      • Koordinator
      • Macher
      • Teamentwickler
      • Coach
      • Experte
      • und zugleich Lernender
    • Mitarbeiter befähigen
    • Effektive Führung
  •  Einblick ins Prozessmanagement
    • Wer macht, Was, Wann, Wie, Womit
  • Grundlagen des Projektmanagements
    • Projektziele erreichen
    • Projekte aktiv und strukturiert angehen
    • Wichtigkeit von Teamarbeit, Motivation und Konfliktbewältigung für den Projekterfolg
    • Projektvorhaben auf Kurs halten (Controlling und Steuerung)
    • Ziel- und ergebnisorientierten Termin- und Kostenplan erstellen
  • Unternehmensziele / Geschäftsziele & Bereichsziele / FMEA Ziele / Potentiale finden
    • Strategie & Zielentfaltung
    • Potentiale finden
    • Zielableitung Unternehmensziele / Geschäftsziele in FMEA Ziele umwandeln
    • Zieldefinitionen
    • Potentialanalyse
    • Enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung / Bereichsleitung
      • Zielgerichtete Analyse und Steuerung der im KVP definierten Kennzahlen
  • Rollenbeschreibung im gelebten FMEA Prozess
    • Aufgabenschwerpunkt des FMEA Koordinators
      • Aufgabenbeschreibung des FMEA Moderators
      • Aufgabenbeschreibung des FMEA Teams
  • Methoden / Werkzeuge / Konzepte / Bausteine Kompakt
    • Kurze Wiederholung / Zusammenfassung FMEA Basiswissen / FMEA Moderatorenausbildung
    • Zusammenfassung Methoden / Werkzeuge / Konzepte / Bausteine
    • FMEA Roadmap für effektive Zielerreichung
  • Barrieren / Probleme / Chancen im Unternehmen
    • Ableitung von Maßnahmen für bessere FMEA Aktivitäten
  • FMEA Praxisübungen / Fallbeispiele / Workshops
    • Individuell auf den Bedarf der Gruppe abgestimmte Praxisübungen mit Fallbeispielen & Workshops
  • Erfahrungsaustausch
    • Hürden und Risiken
    • Tipps und Tricks aus der Praxis
    • Erfahrungsaustausch Gruppe / Trainer

Zielgruppe/Voraussetzungen

Führungskräfte und Mitarbeiter aus dem FMEA Umfeld, FMEA Moderatoren, Mitarbeiter aus dem Qualitätsmanagement, Risikomanagement, Wissensmanagement und der Prozessoptimierung, dem Lean Management, Qualitätsverantwortliche, Studenten sowie interessierte Personen. Für die Teilnahme an der FMEA Koordinatoren Ausbildung ist das „FMEA Basiswissen“ und / oder die „FMEA Moderatoren Ausbildung“ eine gute Voraussetzung, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Erweiterter Nutzen

  • Praktische Fallbeispiele 
  • Vertiefendes Wissen durch zahlreiche Literaturzugaben
  • Die Trainings finden in einer  angenehmen Trainingsatmosphäre statt
  • Trainer mit langjähriger praktischer Erfahrung
  • Freiraum für Erfahrungsaustausch und Wissensaustausch.
  • Kleingruppen für optimalen Lernerfolg und genügend Raum für Diskussionen.

Dauer

  • 2 Tage Präsenzveranstaltung / 9:00-17:00 Uhr

Leistungsumfang

  • ausführliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form
  • erweiterte Schulungsunterlagen, Vorlagen, Checklisten und Formblätter in digitaler Form auf attraktivem USB-Datenträger
  • Fotodokumentation der vorgestellten Flipcharts & KVP Workshops
  • Frühstück, Mittagessen, Naschwerk, Gebäck und Getränke während der Veranstaltung

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung nach der Präsenzveranstaltung

Kosten

  • 1.249,- pro Teilnehmer zzgl. gesetzl. MwSt.
Please select a valid form
X