6 Schritte der FMEA


« Back to Glossary Index

  • Die 6 Schritte der FMEA
    1.  Scoping*
      • Ziele des Scoping
        • Definition von Aufgaben- oder Untersuchungsumfängen in komplexen Planungs-, Management- und Produktentwicklungs- & Herstellungsprozessen
        • eine Eingrenzung des betrachteten Systems,

    2. Strukturanalyse
      • Ziel der Strukturanalyse
        • eine Strukturierung des betrachteten Systems

    3. Funktionsanalyse
      • Ziel der Funktionsanalyse
      • Zielgerichtete Funktionsanalysen
      • Definitionen von Funktionen der Strukturelemente,

    4. Fehleranalyse
      • Ziel der Fehleranaylyse
      • eine Analyse auf potenzielle Fehlerursachen, Fehlerarten und Fehlerfolgen, die sich direkt (z.B. unter Anwendung der W-Fragen[1]) aus den Funktionen der Strukturelemente ableiten,
      • Anwensung der Methode Ishikawa kombiniert mit 5 x Warum
      • Zielgerichtete Fehleranalyse & Ursachenforschung

    5.  Risikobewertung
      • Ziele der Risikobewertung
        • eine Risikobeurteilung,
        • B x A x E = RPZ (Nach VDA – AIAG ohne RPZ)
        • Kritische Auseinandersetzung mit den Bewertungen
        • Bewertungskataloge
        • Maßnahmen- bzw. Lösungsvorschläge zu priorisierten Risiken

    6. Optimierung
      • Ziele der Optimierung
        • Maßnahmen- bzw. Lösungsvorschläge zu priorisierten Risiken
        • eine Verfolgung vereinbarter Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen und
        • eine Restrisikobeurteilung bzw. -bewertung.

Seminare & Ausbildungen

[contentblock id=9] 

 

« Back to Glossary Index